Über FUX

FUX 3 Release
Release der dritten Ausgabe des Fux-Magazins. (Foto: Henrik Hagedorn)

Das FUX-Magazin

Mit Ideenreichtum, ehrenamtlichem Engagement und Ausdauer entsteht jedes Semester neu ein identitätsstiftendes Magazin für die Fachhochschule Potsdam, das dem Bedürfnis nach hochschulrelevanten Informationen nachgeht. Mit künstlerischem und unterhaltendem Anspruch visualisiert und reflektiert das »FUX-Magazin« die Verbindungen zwischen den Persönlichkeiten, den Fachbereichen und den Standorten der Hochschulgemeinschaft. Die disziplinübergriefende Zusammenarbeit an dem Magazin bietet einen Entfaltungsraum für Studierende aller Studiengänge an, der außerhalb des vorgegebenen Lehrplans entsteht.

Sammelheft

Sich im digitalen Zeitaler für ein Printprodukt zu entscheiden ist ein waghalsiges Unterfangen, für das sich die FUX-Macherinnen und Macher bewusst entschieden. Der charakteristischen Haptik der rund 70 Seiten und der anspruchsvollen Ästhetik der gedeckten Farbverläufe liegt die Erfüllung höchster Umweltstandards im Printbereich zugrunde. Das FUX- Magazin erscheint halbjährig in fortlaufender Nummerierung.

Inhalte

Dritter FUX Release
Frisch aus der Presse: Das neue Heft. (Foto: Henrik Hagedorn)

Berichte zu Studienprojekten, zu Lehre und Forschung sowie zu allgemeinen, hochschulrelevanten Fragestellungen sind neben Interviews mit Persönlichkeiten der Hochschule ebenso Inhalt, wie Aspekte des Studien- und Arbeitsalltages. Dazu gesellen sich Infografiken, Illustrationen und  andere spielerische Formate.

Wegweisend für jedes FUX-Magazin ist ein Leitthema, das gestalterisch und inhaltlich den Ton angibt. Wild, Wissend, Wagend und Wesentlich sind die wiederkehrenden Rubriken jeder Ausgabe. Dahinter versammeln sich das rege Campusleben, die zu beherrschenden Lehrinhalte, politische Unruhestifter und Publikationen aus den Fachbereichen.

Ausgabe 1/2012: Identität

Im April 2012 erschien die erste Ausgabe des FUX-Magazins. Das Leitthema »Identität« widmete sich vordergründig der Frage nach der Identität der Fachhochschule Potsdam: Wer und was will die Fachhochschule Potsdam sein? Menschen, Ideen und Pragmatismus.

Ausgabe 2/2013: Disziplin

Die zweite Ausgabe wurde im Februar 2013 veröffentlicht. Sie fragte nach der vielfältig verlebten und von manchen vermissten »Disziplin«  an heutigen Bildungseinrichtungen. Sich selbst an der kurzen Leine halten oder entlaufen?

 Ausgabe 3/2013: Entfaltung

Die dritte Ausgabe erscheint im Dezember 2013. Sie vertieft sich in das Thema »Entfaltung«, das Studium Personale sozusagen. Hier werden die individuellen Kräfte entfaltet, um die Orientierung im Berufsjungle zu behalten, Bildungsressourcen auszuschöpfen und auf die Gestaltung von Lernprozessen Einfluss zu nehmen. Nicht zuletzt geht es auch um das Recht auf informelle Selbstbestimmung.

Alles auf Anfang

Fux-Ausgabeständer
Die Fux-Ausgabeständer stehen in den Mensen unserer FH.

Das Hochschulmagazin ist eine Lagerfeueridee. In dem aufflammenden Veränderungswillen des Bildungsprotestes im Jahr 2009 visionierte eine kleine Gruppe engagierter Studierender über gangbare Wege, die die Fachhochschule Potsdam transparenter und kommunikativer machen könnten.

Studierende der Informationswissenschaft, der Kulturarbeit, des Bauingenieurwesens, der Architektur und des Designs gründeten im Sommersemester 2011 das studentische Projekt »Flüsterpfade – Möglichkeiten einer Hochschulzeitung«. Das hochschulweite Projekt »InterFlex – Förderung von Interdisziplinarität und Flexibilität zur Integration von Forschung, Wissens- und Technologietransfer in die grundständige Lehre« war der strukturelle und finanzielle Türöffner. Im Rahmen von selbst gestalteten Lehrverantstaltungen erörterten rund 15 Studierende über zwei Semester den Informationsbedarf der Hochschule und den Charakter sowie die Gestalt des Mediums. Sie bestimmten Rahmenbedingungen, die es braucht, um ein Magazin langfristig in der Hochschule implementieren zu können.

Auflage

Das FUX-Magazin umfasst 60 bis 80 Seiten und erscheint i.d.R. einmal im Semester. Die Erstausgabe wurde in einer Auflage von 2.000 Stück veröffentlicht. Die Auflage erhöhte sich mit der zweiten Ausgabe auf 3.000 Stück. Zudem ging mit der zweiten Ausgabe der FUX-Blog online, der über ein Archiv verfügt und zur Kommentierung der Ausgaben einläd.

Herausgeber

Der Allgemeine Studierendenausschuss der Fachhochschule Potsdam (AStA) ist Herausgeber des FUX-Magazins. Die Art der Zusammenarbeit regelt eine Vereinbarung, die im Februar 2013 in Kraft trat.

Distribution

An den Hochschulstandorten Friedrich-Ebert-Straße und Pappellee der Fachhochschule Potsdam ermöglichen eigens dafür konzipierte Ausgabeständer die kostenfreie Entnahme des FUX-Magazins. Robert Dube, Student des Produktdesigns, entwarf und baute die robusten Ständer aus Buchenholz in den Werkstätten der Fachhochschule Potsdam.

Finanzierung

Das FUX-Magazin ist kosten- und werbefrei. Die ersten Ausgaben finanzierten sich durch die Mittel des »Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft« (Projekt InterFlex), durch die Fachhochschule Potsdam, durch das Studentenwerk Potsdam und den AStA der Fachhochschule Potsdam. Ab dem Wintersemester 2013 erhält das FUX-Magazin für die Begleichung der Druckkosten 1 € des Semesterbeitrages der Studierendenschaft. Für den Restbetrag (ca. 1.500 € pro Semester) stehen noch Verhandlungen mit der Fachhochschule Potsdam aus.

Umwelt

Das FUX-Magazin ist ein umweltfreundliches Druckprodukt. Kriterien dafür sind eine emissionsarme und Ressourcen schonende Produktion, d. h. 100% Recyclingpapier, klimaneutrales Drucken, eine FSC-Zertifizierung und isopropylalkoholfreier Druck mit Biofarben sowie kurze Lieferwege durch die Zusammenarbeit mit der in Berlin ansässigen Druckerei Oktoberdruck AG.

Presseschau

Das FUX-Magazin in der Presse … (pressetexte.pdf)

Die Redaktion

  • Aline Henkys

    Aline Henkys

    9. Semester Kommunikationsdesign

    Auf einem Bauernhof würde sie zwar nicht dauerhaft Leben wollen, aber eine Schweineherde hätte sie trotzdem gerne.

  • Johanna Posiege

    Johanna Posiege

    5. Semester Kommunikationsdesign

    Sie hat große Angst vor der Zukunft, hofft jedoch als NeuFUX sich frei zu entfalten, um diese zu überwinden.

  • Louise Lundvall

    Louise Lundvall

    5. Semester Grafikdesign in Malmö

    Sie macht ein Erasmussemester an der FHP und hat »die« neue Trendhaarfarbe.

  • Stefanie Müller-Durand

    Stefanie Müller-Durand

    8. Semester Kulturarbeit

    Sie schreibt ihre Diplomarbeit über zeitgenössische Kunstfestivals und zerstreut sich mit der Lektüre von Gesellschafts- und Kulturmagazinen.

  • Susanne Laser

    Susanne Laser

    9. Semester Kommunikationsdesign

    Sie hat in Italien ihre Weiblichkeit entdeckt, aber auch ihre unveränderliche deutsche Natur.

Team Webseite

    • Christin Glücks

      Christin Glücks

      9. Semester Kommunikationsdesign

      Sie schreibt gerade an ihrer Bachelorarbeit über Briefmarkensammlungen.

    • Corvin Weber

      Corvin Weber

      5. Semester Interfacedesign

      In der Mensa isst er am liebsten Hausmannskost.

    • Philipp Geuder

      Philipp Geuder

      5. Semester Interfacedesign

      Er ist das unsichtbarste Mitglied des FUX – seine Texte liest kein Mensch. ;-)

    • Vielen Dank an Eva Schönfeld

      9. Semester KD

      … für die wagenden, wissenden, wilden und wesentlichen Illustrationen.
      www.evaschoenfeld.com

Team-Porträts von Eva Schönfeld.

Die ehemaligen Fux-Teams